Kloster Sterkrade
aus Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Sterkrade (16.01.2011)

 

 

Aders, Günter: Die Beschlagnahme der Kirchenschätze im rechtsrheinischen Kleve im Gelderschen Erbfolgekrieg 1543. In: Düsseldorfer Jahrbuch. Beiträge zur Geschichte des Niederrheins 45 (1951), S. 269-279.

 

Bergmann, Werner / Hagemann, Manuael: Oberhausen-Sterkrade. In: Handbuch der Historischen Stätten: Nordrhein-Westfalen. Hg. von den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe durch M. Groten, P. Johanek, W. Reininghaus und M. Wensky. 3. völlig neu bearb. Aufl. Stuttgart 2006. S. 830–831.

 

Bischöfliches Generalvikariat Essen (Hg.): Handbuch des Bistums Essen. 1 Geschichte. 2. Aufl. Essen: Bischöfliches Generalvikariat 1974.

 

Bönnen, Gerold / Hirschmann, Frank G.: Klöster und Stifte von um 1200 bis zur Reformation (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande. Beiheft 9,3). Bonn: Habelt-Verlag 2006, S. 43. ISBN: 3-7749-3439-8.

 

Clemen, Paul: Die Kunstdenkmäler der Stadt Duisburg und der Kreise Mülheim a.d. Ruhr und Ruhrort. (Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz 2,2). Düsseldorf: Schwann 1893.

 

Cuvellier, Laurenz: Das Gnadenbild der Mutter vom guten Rat in der St. Clemenskirche zu Sterkrade, der ehemaligen Abteikirche der Cisterzienserinnen. Kevelaer 1938.

 

Dicks, Matthias: Die Abtei Camp am Niederrhein, Geschichte des ersten Zisterzienserklosters in Deutschland. Moers: Steiger 1978. ISBN: 3-921564-15-8.

 

Dißelbeck-Tewes, Elke: Duissern, Saarn, Sterkrade, Fürstenberg, Schledenhorst, Graefenthal: 6 mittelalterliche Nonnenkonvente im Herzogtum Kleve. In: Das Münster am Hellweg. Mitteilungsblatt des Vereins für die Erhaltung des Essener Münsters 43 (1990), S. 71-76.

 

Dißelbeck, Elke: Die Stiftung eines mittelalterlichen Frauenklosters Sterkrade/Stadtteil Oberhausen. In: Das Münster am Hellweg. Mitteilungsblatt des Vereins für die Erhaltung des Essener Münsters 41 (1988), S. 54-63.

 

Elm, Monika / Mattler, Willi: Die Sterkrader Propsteikirche St.Clemens, vormals Abteikirche der Zisterzienserinnen. Oberhausen: Selbstverlag 2008.

 

Flechsig, Stefan: Das Zisterzienserinnenkloster Sterkrade. Geschichte, Verfassung, Besitz. Marburg: Tectum-Verlag 1997. ISBN: 3-8288-0226-5.

 

Flechsig, Stefan: Der Grundbesitz des Klosters Sterkrade aufgrund der urkundlichen Überlieferung im hohen und späten Mittelalter. In: Ursprünge und Entwicklungen der Stadt Oberhausen. Quellen und Forschungen zu ihrer Geschichte 2 (1992), S. 87-126.

 

Flechsig, Stefan: Das Zisterzienserinnenkloster "Rivulus Sanctae Mariae" in Sterkrade. In: Ursprünge und Entwicklungen der Stadt Oberhausen. Quellen und Forschungen zu ihrer Geschichte 1 (1991), S. 32-44.

 

Grevel, Wilhelm: Geschichte der Gründung und ersten Entwicklung der Gutehoffnungshütte in Sterkrade. Die Anfänge der Gußstahlfabrikation im Stift Essen. (Beiträge zur Geschichte von Stadt und Stift Essen 2). Essen: Bädeker 1881. 1-18.

 

Günter, Roland: Oberhausen. (Die Denkmäler des Rheinlandes 22) Düsseldorf: Schwann 1975, S. 99-104. ISBN: 3-590-31022-7.

 

Janousek, Heinz D.: Geschichte der Zisterzienserinnenabtei „Rivulus Sanctae Mariae“ und der Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade von der Gründung bis zum Beginn der Reformation. In: Das Münster am Hellweg. Mitteilungsblatt des Vereins für die Erhaltung des Essener Münsters 30 (1977), S. 125–164.

 

Keussen, Hermann: Chronicon monasterii Campensis ordinis Cisterciensis ex originali .. manuscripto. In: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 20 (1869), S. 261-382. ISSN: 0341-289X.

 

Küppers-Braun, Ute: Macht in Frauenhand, 1000 Jahre Herrschaft adeliger Frauen in Essen. 3. Aufl. Essen: Klartext-Verlag 2003. ISBN: 3-89861-106-X.

 

Mattler, Wilhelm: Das Zisterzienserinnenkloster Rivulus St. Mariae in Sterkrade. In: Hermans, Baldur (Hg.): Die Säkularisation im Ruhrgebiet. Ein gewalttätiges Friedensgeschäft. Vorgeschichte und Folgen. Mülheim an der Ruhr: Ed. Werry 2004. S. 235-246. ISBN: 3-88867-049-7.

 

Mattler, Wilhelm: Die Sterkrader Zisterzienserinnen-Abtei und die Propstei-Kirche St. Clemens. : der Herrenhof und das Patronatsrecht "Isenberger" Herkunft? Ein aktueller Beitrag zur geschichtlichen Forschung mit neuen Ansichten. Oberhausen-Sterkrade: Selbstverlag 1994.

 

Möhlig, Andreas: 'Reformatio' und 'reclusio': Das Zisterzienserinnenkloster Sterkrade im Spätmittelalter. In: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 212 (2009), S. 71-97. ISSN: 0341-289X.

 

Mosler, Hans: Die Cistercienserabtei Kamp in ihrem letzten Jahrhundert. In: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 170 (1968), S. 22-119. ISSN: 0341-289X.

 

Müller, Peter: Untersuchungen im Bereich des Klosters Sterkrade. In: Archäologie im Rheinland (1988), S. 107-109. ISSN: 0935-9141.

 

Neumann, Paul: Das Gnadenbild der Mutter vom guten Rat in der Propsteikirche St. Clemens in Oberhausen-Sterkrade. In: Das Münster am Hellweg. Mitteilungsblatt des Vereins für die Erhaltung des Essener Münsters 22,8 (1969), S. 101–130.

 

Niederau, Kurt: Saarn, Duissern, Sterkrade. Ergänzungen, Berichtigungen, Anmerkungen. In: Duisburger Forschungen. Schriftenreihe für Geschichte und Heimatkunde Duisburgs 41 (1994), S. 265-369. ISSN: 0419-8026.

 

Oediger, Friedrich Wilhelm: Stifts- und Klosterarchive. Bestandsübersichten. (Das Hauptstaatsarchiv Düsseldorf und seine Bestände 4). Siegburg 1964. S. 313–314.

 

Philippi, Friedrich: Westfälisches Urkundenbuch: 7. Band 1901: Die Urkunden des kölnischen Westfalens vom Jahre 1200-1300. Münster 1901.

 

Podlech, Ernst: Die wichtigeren Stifte, Abteien und Klöster in der alten Erzdiözese Köln 3. Breslau: Goerlich & Coch 1913. S. 22-24.

 

Postina, Alois: Beiträge zur Geschichte der Cistercienserklöster des 16. Jahrhunderts in Deutschland. In: Cistercienser Chronik 13 (1901). S. 225-228. S. 257-266. ISSN: 0379-8291.

 

Reinecke, Hiltrud: Sterkrade – Marienbächlein. In: Pfister, Peter (Hg.): Klosterführer aller Zisterzienserklöster im deutschsprachigen Raum. Lindenberg 1998. S. 380-381. ISBN: 3-931820-57-2.

 

Robertz, Hans: Bilder aus der Geschichte Sterkrades. In: Stadtverwaltung Oberhausen (Hg.): Heimatbuch 75 Jahre Oberhausen. Oberhausen 1937.

 

Roden, Günter von: Die Zisterzienserinnenklöster Saarn, Duissern und Sterkrade. (Germania Sacra NF 18). (Die Bistümer der Kirchenprovinz Köln. Das Erzbistum Köln 4). Berlin, New York 1984. ISBN: 3-11-009831-8.

 

Scholten, Robert: Das Zisterzienserinnen-Kloster S. Marie in Sterkrade. Essen: Osterkamp 1911.

 

Scholten, Robert: Die ehemaligen Cistercienserinnen-Klöster im Herzogtum Cleve. In: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 86 (1908), S. 60-133. ISSN: 0341-289X.

 

Schubert, Hans: Urkunden und Erläuterungen zur Geschichte der Stadt Mühlheim an der Ruhr: 796-1508. Bonn: Schroeder 1926.

 

Schmitz, Heinrich: Aus der Geschichte der Gemeinde und Bürgermeisterei Sterkrade. Sterkrade 1911.

 

Seipp, Wilhelm: Oberhausener Heimatbuch. Hg. von der Stadt Oberhausen. Oberhausen: Selbstverlag 1964. S. 122-129.

 

Wessels, Karl: Das Zisterzienserinnen-Kloster Rivulus St. Mariae zu Deffte in Grafenwald bei Kirchhellen. In: Vestische Zeitschrift 35 (1928), S. 310-313.