bibliography Düsselthal

              

                                                                                                               

 

Schenkungsurkunde / deed of donation

 

Le Miraei, Auberti; Foppens, Joannis Francisci: Diplomatum Belgicorum Nova Collectio Sive Supplementum Ad Opera Diplomatica Auberti Miraei Cathedralis Ecclesiae Antverpiensis Quondam Decani. In Quo Continentur Chartae Fundationum ac Donationum piarum, Testamenta, Privilegia, & alia Antiquitates Monimenta ...; una cum Indice locupletiore, duobus etiam praecedentibus Voluminibus Operum Diplomaticorum ejusdem Auberti Miraei correspondente. Cura & Studio Joannis Francisci Foppens S.T.L. Metropolitanae ac Primatialis Ecclesiae D. Rumoldi Mechliniae Canonici Graduati. Tomus III. Bruxelles 1734. S. 277-279.

 

Anonym: Schenkungsurkunde Johann Wilhelms über die Abtei Düsselthal. In: Beiträge zur Geschichte des Niederrheins: Jahrbuch des Düsseldorfer Geschichtsvereins 3 (1888), S. 454-458.

 

 

Abtei Düsselthal / Düsselthal abbey

 

Anonym.: Beschreibung des Klosters la Trappe bei Düsseldorf. In: Neueste Staats-Anzeigen / Ehrmann, Theophil Friedrich Jg.1 Heft 2 (1797), S. 41-50.  → pdf [1,7 MB]

 

Architekten- und Ingenieur-Verein: Düsseldorf und seine Bauten. Düsseldorf 1904. S. 244-245.

 

Becking, Gereon Christoph Maria: Zisterzienserklöster in Europa: Kartensammlung. (Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser 11). Berlin: Lukas-Verlag 2000. ISBN: 3-931836-44-4. 54A.

 

Bücheler, Josef: Das Gasthaus der Stadt Düsseldorf oder das St. Hubertus-Hospital. Geschichtlich dargestellt. Nebst einem Anhang, enthaltend:
1. Die zum Vorteil des Hospitals lautende Schenkungsurkunde Johann Wilhelms über die Abtei Düsselthal. Aus dem Lateinischen übersetzt [S. 23-28].
2. Die Hausregeln des Hospitals [S. 29-32]. Düsseldorf 1849
. → pdf [2,85 MB]

 

Clemen, Paul: Die Kunstdenkmäler der Stadt und des Kreises Düsseldorf. (Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinzen 3,1). Düsseldorf 1894. S. 54-55. 

 

Eschenbach, P.: Ortsnamen des Kreises Düsseldorf. In: Beiträge zur Geschichte des Niederrheins: Jahrbuch des Düsseldorfer Geschichtsvereins 6 (1892), S. 1-19. [Düsselthal S. 5].

 

Flöhl, Walter: Lörick und das Löricker- oder Mönchen-Werth. In: Büdericher Heimatblätter 4 (1962), S. 27-58.

 

Geelen, Wilhelm Geelen: Beiträge zur Lebens- und Familiengeschichte des Kölner Domherrn Adam Daemen, Erzbischof von Adrianopel. In: Beiträge zur Kölnischen Geschichte, Sprache und Eigenart 13 (1920), S. 24-73.

 

Harleß, Woldemar: Godesberg bei Düsseldorf. In: Zeitschrift des bergischen Geschichtsvereins 7 (1871), S. 205-212. [Düsselthal S. 205].

 

Janauschek, Leopold: Originum Cisterciensium. Tomus I. Wien 1877. S. 73.

 

Kauhausen, Paul: Die alte Abtei Düsselthal. In: Jan Wellem. Zeitschrift für Kultur und Tradition der Alde Düsseldorfer Bürgergesellschaft von 1920 e.V. 1,4 (1926), S. 73-75.

 

Looz-Corswarem, Clemens: Die "Speckermönche" in Düsselthal in der öffentlichen Wahrnehmung des 18. Jahrhunderts. In: Engelbrecht, Jörg (Hg.): Landes- und Reichsgeschichte: Festschrift für Hansgeorg Molitor zum 65. Geburtstag. (Studien zur Regionalgeschichte 18). Bielefeld 2004. S. 261-280. ISBN: 3-89534-518-0.

 

Mauer, Benedikt: Der Fürst und seine Stadt - Bauten aus der Jan-Wellem-Zeit in Düsseldorf. (Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Düsseldorf 18). Düsseldorf 2008. ISBN: 978-3-7700-1302-9.

 

Mering, Friedrich Everhard von: Geschichte der Burgen, Rittergüter, Abteien und Klöster in den Rheinlanden und den Provinzen Jülich, Cleve, Berg und Westphalen 11. Köln 1855. S. 1-7.

 

Mosler, Hans: Die Altenberger Klosterfamilie. Begründung, Zerfall, Wiederaufbau. In: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 153/154 (1953), S. 49-97. ISSN: 0341-289X.

 

Oedinger, Friedrich Wilhelm: Stifts- und Klosterarchive. Bestandsübersicht. (Das Hauptstaatsarchiv Düsseldorf und seine Bestände 4). Siegburg 1964. S. 94-96.

 

Rancé, Armand Jean Le Bouthillier de: Satzungen, Wie sie beobachtet werden In denen Abteyen Zu Trappa, Buon Sollazzo, und Düssenthall, Nach der strengen Observanz Des H. Cistercienser-Ordens B. V. M.: Welche im Anfang und durch diesen gantzen H. Orden über 300. Jahr ... geübet worden. Erstlich in Französischer Sprach beschrieben Von dem Hochwürdigen Herrn Armando Joan Bouthillier de Ransè Regular Abbten und Reformirer des Closters zu Trappa. Hernach aus dieser in die Italiänische Sprach übersetzet durch den Hochwürdigen Abbten und Mönchen zu Buon Sollazzo. Nunmehro aber auch in die Teutsche Sprach gebracht von einem Eyffrigen Liebhaber dieser H. Observanz. Regensburg 1738.

 

Reinecke, Klaus: Düsselthal. In: Pfister, Peter (Hg.): Klosterführer aller Zisterzienserklöster im deutschsprachigen Raum. Lindenberg 1998. S. 314-315. ISBN: 3-931820-57-2.

 

Stadtarchiv Düsseldorf: Alt-Düsselthal in Bildern und Dokumenten: eine Übersicht über die vom Stadtarchiv Düsseldorf vom 13. 9. bis 16. 10. 1949 veranstaltete Ausstellung. Düsseldorf 1949.

 

 

Spätere Nutzung / later utilization

 

Anonym: Die sogenannte menschenfreundliche Anstalt des Grafen Renk-Volmarstein zu Düsselthal bei Düsseldorf. Speyer 1827.

 

Karsch, Johannes: Festschrift zur Feier der Einweihung der Erziehungsanstalt Neu-Düsselthal bei Kaiserswerth. Düsselthal 1908.

 

Lindner, Erik: "Zum Heil Israels": Graf von d. Recke-Volmerstein and his missionary colony at Düsselthal 1822-1828. In: Year-book 41 (1996). ISSN 0075-8744.

 

Nisbet, James: Dusselthal Abbey: Count von Der Recke's institution for destitute orphans and Jewish proselytes. 3. korrigierte und erweiterte Auflage. London 1837.

 

Nisbet, James: Illustrations of faith: drawn from the history of the children's asylum at Dusselthal Abbey, and of other institutions, founded by Count von der Recke. London 1844.

 

Recke-Volmarstein, Adelberdt von der: Wie die Abtei Düsselthal durch Gottes gnädige Offenbarung eine Rettungs-Anstalt wurde. o.O. o.J.