bibliography Bischofferode

 

Das Nonnenkloster St. Nikolausberg in Bischoferode bis zu seiner Übersiedlung an die Marienkirche im Altendorf vor Nordhausen 1294

obiger Artikel von Dr. Peter Kuhlbrodt Nordhausen 2007 aus der Website der Lesser-Stiftung zitiert am 07.11.2008

Nonnenkloster-Nikolausberg-Bischoferode.pdf

              

Bischofferode >>> Nordhausen - Altendorf                                                                                                              

 

 

Kuhlbrodt, Peter: Nordhausen - Altendorfer Kloster. In: Schlegel, Gerhard (Hg): Repertorium der Zisterzen in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Langwaden 1998. ISBN: 3-910082-60-2. S. 396-400.

 

 

Lesser, FC. Historische Nachrichten von der Kayserl. und des Heil. Röm. Reichs Freyen Stadt Nordhausen. Leipzig und Nordhausen 1740, 196-205

  

Rackwitz R. Geschichte und Urkunden des Nonnenklosters Bischoferode St. Nicolai bis zur Übersiedlung desselben nach Nordhausen, Gymnasialprogramm Nordhausen mit der Volledition von 18 Urkunden

 

Regesten der ältesten Urkunden der beiden Cisterzienser-Nonnenklöster zu Nordhausen. Aus dem Nachlass des Prof. G.E. Förstemann herausgegeben von Th. Peschmann. In: Neue Mitteilungen aus dem Gebiet historisch-antiquarischer Forschung 13/4, Halle 1874, 562 - 567 (Regesten der Urkunden bis 1298).

 

Schlegel, Gerhard (Hg): Repertorium der Zisterzen in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Langwaden 1998. ISBN: 3-910082-60-2. [S. 88, S. 103, S. 298, 396-400, S. 417].

 

Vahlbruch, W. Heimatbüchlein der Grafschaft Hohnstein im Kreise Ilfeld. Crimderode Selbstverlag 1927